Ihre Überschrift BRÜGGENER TAFEL e.V.
Sparkasse Krefeld IBAN DE80 3205 0000 0000 1222 83 BIC SPKRDE33XXX Volksbank Krefeld eG IBAN DE65 3206 0362 1120 4470 99  BIC GENODED1HTK Steuer-Nr. 102 / 5860 / 1383
Neuanmeldung Ausgabe Montag und Freitag 15:30 - 17:00  Vennmühlenweg 2    Sie befinden sich in der Situation in der Sie unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchten? Gerne nehmen wir uns Ihr Anliegen an.Zu unseren Bürozeiten Mittwochs 14.00 - 16.00 Uhr Brüggener Tafel e.V. Vennmühlenweg 2  41379 Brüggen  Tel.: 02163 - 889 23 01 Fax: 02163 - 576 04 41   Helfen Sie mit Sach-, Geld- oder Lebensmittelspenden. Werden Sie aktives oder passives Mitglied bei uns.
Vielen Dank im Namen aller Bedürftigen.
November 2014 - Tafelaktion bei Rewe Stücken in BrüggenBrüggener Stadtjournal   Auch in diesem Jahr war die REWE-Tafel-Aktion wieder sehr erfolgreich. So konnten 500 Lebensmitteltüten zu Gunsten der Brüggener´Tafel verkauft werden. Erforderlich war dafür wieder der Einsatz aller Helferinnen und Helfer. Zum Abschluss konnte Ralf Stücken einen Spendenscheck über 500 Euro überreichen. „Wir danken ganz herzlich allen REWE-Kunden und der Firma REWE-Stücken, die uns damit wieder enorm hilft, bedürftigen Menschen zur Seite zu stehen“, sagt Tafel-Vorsitzende Margit Schilling, sichtlich erfreut darüber, dass sich wieder so viele Kunden beteiligt haben. Die Brüggener Tafel ist für ihre Arbeit dringend auf Spenden angewiesen, um laufende Kosten wie Miete, Unterhaltungskosten für Fahrzeuge und Gerätschaften zu decken. „Alle, die für die Tafel tätig sind, tun dies ehrenamtlich und unentgeltlich“, betont die Vorsitzende. Dass die Arbeit dennoch Freude macht und man damit auch für ein besseres Miteinander eintritt, bestätigen die übrigen Vorstandsmitglieder. REWE-Geschäftsführer Ralf Stücken (links) überreicht den Spendenscheck an Irmgard Ebels, Michael Kölle-Thomas und Margit Schilling von der Brüggener Tafel. Köller-Thomas leitet Brüggener TafelRheinische Post 29.04.2015 Brüggen. Michael Köller-Thomas, der seit sieben Jahren in Born wohnt, ist neuer Vorsitzender der Brüggener Tafel. Über die Brüggener Zwar-Gruppe fand er zur Tafel. "Dort lernte ich jemand kennen, der bei der Tafel arbeitete. Ich fragte, ob es da eine Möglichkeit gibt, mitzuarbeiten", erzählt der 56-jährige Frührentner. Er war zuvor Betriebsleiter in einem Dienstleistungsunternehmen.  Als Vorsitzender der Tafel könne er nun nicht mehr in dem Umfang wie zuvor als Fahrer tätig sein können, meint Köller-Thomas. Am Nachmittag ist er in der Ausgabe der Tafel, empfängt die Kunden und nimmt Anmeldungen entgegen. Sein Tätigkeitsfeld wird künftig wohl auch die Koordination der Aufgaben umfassen, ebenso wie die Gewinnung und Betreuung der Lieferanten und Sponsoren. Die Gespräche mit den Bedürftigen, die zur Tafel kommen, hält Köller-Thomas für besonders wichtig. Er legt auch großen Wert darauf, dass die Beziehungen zwischen den Tafelmitarbeitern und den Bedürftigen bestehen bleiben und intensiviert werden. "Für mich ist es eine besondere Herzensangelegenheit, diesen Menschen zu helfen", sagt er. Einen Schwerpunkt setzt er bei der Bekämpfung der Altersarmut. "Viele unserer Kunden, die die Brüggener Tafel besuchen, sind Rentner, die mit ihrem monatlichen Einkommen nicht über die Runden kommen. Sie benötigen Unterstützung, um einen gewissen Lebensstandard erhalten zu können", sagt der Tafel-Vorsitzende. "In Anbetracht der Tatsache, dass sie meist ihr Leben lang gearbeitet haben, ist das besonders bewegend und berührt mich." Auch die wachsende Zahl von Flüchtlingen stellt eine Herausforderung für die Mitarbeiter der Tafel dar. Die Flüchtlinge aus Syrien und anderen Ländern würden von der Brüggener Tafel gut versorgt. "Neben den vollen Tüten finden sie bei uns finden sie bei uns auch ein offenes Ohr und zwischenmenschliche Nähe. Wir behandeln sie genauso wie unsere Kunden aus der Gemeinde. Keiner wird benachteiligt", sagt Köller-Thomas. Die Ausgabestelle der Brüggener Tafel befindet sich am Vennmühlenweg 2 in Brüggen. Dort werden montags und freitags jeweils von 16 bis 17 Uhr Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben. Mittwochs können sich Bedürftige von 14 bis 16 Uhr am Vennmühlentag anmelden. Brüggener TafelStadt-Spiegel 13.05.2015  Rund 25 ehrenamtliche Helfer engagieren sich in der Ausgabestelle der Brüggener Tafel am Vennmühlenweg 2. Das Team um den neuen Vorsitzenden Michael Köller-Thomas ist mit Freude im Einsatz.  Brüggen. Die Tafel Brüggen kümmert sich seit 2009 um die Weitergabe von Lebensmitteln an Bedürftige. Viel zu wenig werden jedoch die Rentner erreicht, meint der neue Vorsitzende Michael Köller-Thomas. Auch weitere ehrenamtliche Helfer werden gesucht.  Von Claudia Ohmer In Deutschland gibt es Lebensmittel im Überfluss – und dennoch herrscht bei vielen Menschen Mangel. Rund 900 Tafeln bundesweit bemühen sich um einen Ausgleich. Auch die Tafel Brüggen öffnet am Vennmühlenweg 2 zwei Mal in der Woche, um rund 90 "Kunden" pro Ausgabe mit Lebensmitteln zu versorgen. "Wir sind momentan rund 25 Helfer, die die zwei Ausgaben durchführen und und mit dem Fahrzeug die Lebensmittel einsammeln", weiß Michael Köller Thomas. Der 56-Jährige ist seit einigen Wochen neuer Vorsitzender der Tafel Brüggen. Sein Ziel ist, auch die Bekämpfung der Altersarmut anzugehen. "Ich möchte gerne noch mehr dem Personenkreis der Rentner, die Tafel näher bringen", erklärt er. Viele würden mit ihrer kleinen Rente nicht über die Runden kommen, würden sich aber nicht trauen, die Hilfe der Tafel in Anspruch zu nehmen. "Da ist manchmal die Hemmschwelle doch noch groß." Einen großen Bedarf gäbe es auch bei den Flüchtlingen. Die wären in den Wintermonaten auch froh über das ein oder andere warme Kleidungsstück gewesen, das Privatleute auch manchmal in der Tafel abgeben würden. Von rund 90 Bedürftigen, die jeweils zur Ausgabe (Montag und Freitag, 15.30 bis 17 Uhr) kämen, seien jetzt schon rund 20 Flüchtlinge dabei. Tendenz steigend. "Kranke und bettlägerige Menschen beliefern wir auch mit Lebensmitteln", erklärt Köller-Thomas. Rund 8.000 Kilogramm Nahrungsmittel werden pro Monat gesammelt. Unterstützung kommt dabei von einigen Discountern und Supermärkten, Produzenten, Bauernhöfen und Bäckereien. "Bei vielen, die schon lange Jahre spenden, gibt es feste Abholzeiten." Rund 25 Ehrenamtliche engagieren sich als Fahrer oder Beifahrer, sortieren die Lebensmittel oder geben sie an den zwei Ausgabetagen aus. "Doch wir suchen händeringend noch weitere Helfer, auch Fahrer", sagt Michael Köller-Thomas, Vorsitzender der Tafel Brüggen, die bedürftige Menschen aus Brüggen, Bracht, Born, Alst und Umgebung mit Nahrungsmitteln versorgt.Eng zusammen arbeitet die Brüggener Tafel auch mit dem niederländischen Pendant, der Voedselbank. "Wenn wir mal was zu viel haben oder anders rum, teilen wir auch gerne."Natürlich sind auch Geldspenden willkommen. "Es fallen kaum Verwaltungskosten an, doch größere Anschaffungen müssen wir ansparen, und auch Strom, Benzin und Versicherungen müssen bezahlt werden", so Köller-Thomas. Ein Tag der offenen Tür wird am Sonntag, 31. Mai, von 11 bis 16 Uhr veranstaltet. Der Erlös des Trödelmarktes kommt der Tafel wieder zugute. Jeder ist willkommen.Köller-Thomas engagiert sich seit einem Jahr als Fahrer für die Tafel. "Das ist ein sehr dankbares Engagement. Unsere Arbeit wird bestätigt und es tut gut zu sehen, wie die Hilfe ankommt." Mit viel Leidenschaft für die Brüggener Tafel im Einsatz Grenzland-Nachrichten 25.05.2015   Mit viel Leidenschaft für die Brüggener Tafel im Einsatz Brüggen (sp). Seit rund einem Jahr engagiert sich Borner Michael Köller-Thomas mit viel Herzblut ehrenamtlich für den Verein Brüggener Tafel e.V. (gegründet im Jahr 2009), im April übernahm der 56-Jährige das Amt des 1. Vorsitzenden. Margit Schillig war zurück getreten, ist aber nach wie vor fleißig in der Logistik im Einsatz.  "Als ich in den Vorruhestand ging, überlegte ich, was ich nun machen könnte. Was wäre eine erfüllende Aufgabe und könnte Spaß machen?", erzählt er lächelnd. "Helfen ist immer eine gute Sache, kam mir dann spontan in den Sinn." Ein Bekannter erzählte ihm, dass die Brüggener Tafel händeringend auf der Suche nach Fahrern sei, "und da dachte ich direkt: Das ist das Richtige für mich!" Er stieg sofort ein und begann, die Sponsoring-Partner des Vereins abzufahren, um Lebensmittel einzusammeln und belieferte auch Kranke sowie Bettlägerige. "Das hat mir von Anfang an großen Spaß gemacht", schwärmt er, "ich habe zwar jetzt den Vorsitz übernommen, fahre aber auch immer noch weiter." Nach wie vor werden jedoch Fahrer und insbesondere Helfer für das Annehmen, Sortieren, Einräumen und Herausgeben der Speisen, Getränke und Hygienemittel gesucht. "Alles, was man für den täglichen Bedarf braucht, findet man bei uns. Wir bekommen unsere Waren von Lebensmittelhändlern, Bauernhöfen, Bäckern und Drogeriemärkten", erläutert Köller-Thomas.  Im Haus auf dem Vennmühlenweg 2 wird streng sortiert. Bedient und beliefert werden Menschen aus Brüggen, Bracht, Born und Alst. Rund 8.000 Kilogramm an Produkten werden pro Jahr gesammelt. "Wir wollen unsere Ware guten Gewissens heraus geben, dazu muss sie einwandfrei sein. Und wer bei uns bedient wird, weist seine Bedürftigkeit zunächst nach." Zu den Begünstigten gehören Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Rentner und Flüchtlinge. "Hinter jedem Menschen verbirgt sich ein besonderes Schicksal", sagt der 1. Vorsitzende ernst, "wir haben für die Menschen, die uns besuchen, auch stets ein offenes Ohr und ein freundliches Wort." Das Menschliche sei es, das ihm und seinem 25-köpfigen Team viel Freude bereite. "Was mich zum Beispiel besonders berührt, ist das Schicksal der Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet haben und deren kleine Rente vorne und hinten nicht ausreicht. Das finde ich wirklich traurig." Auch bei den Flüchtlingen gebe es oft große Not. "Zum Glück wird uns im Winter auch schon Kleidung gespendet. Die geben wir dann an die Flüchtlinge weiter, die sich sehr darüber freuen."  Rund 90 Menschen werden von der Tafel bedient und es werden immer mehr. Wie bekommt die Tafel das bewältigt? "Das ist sonnenklar", antwortet Michael Köller-Thomas lächelnd, "mit einem tollen Team. Wir sind alle Ehrenamtler. Wir arbeiten alle fleißig Hand in Hand und anders wäre das auch nicht möglich. Außerdem ist uns eine familiäre Atmosphäre sehr wichtig." So gibt es selbstverständlich auch unter den Mitarbeitern stets ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte, auch gelacht werde viel. Aber mit der Nachfrage wächst auch der Bedarf an Helfern. "Wir suchen dringend Helferinnen und Helfer. Jede ehrenamtliche Hilfe ist herzlich willkommen." Am Sonntag, 31. Mai, von 11 bis 16 Uhr, lädt die Tafel zu einem Trödelmarkt und zum Tag der offenen Tür ein. "Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, sich zu informieren. Und die Einnahmen aus dem Trödelmarkt werden wiederum in die Tafel fließen", sagt Köller-Thomas.  Die Tafel ist montags und freitags, zwischen 15.30 und 17 Uhr geöffnet. Bürozeit ist mittwochs, von 14 bis 16 Uhr. Weitere Informationen: Brüggener Tafel e.V., Michael Köller-Thomas, Vennmühlenweg 2, Brüggen. Kontakt: www.brueggener-Tafel.de, info@brueggener-tafel.de, Rufnummern: 02163/8892301 und 0177-4244304 REWE-KUNDEN SPENDEN FÜR DIE TAFELNStadtjournal Brüggen Oktober 2015    Bereits seit einigen Jahren unterstützt REWE Stücken die Tafel in Brüggen. So werden regelmäßig gemeinsam Aktionen durchgeführt, um Spenden und Lebensmittel für Bedürftige zu sammeln. Auch in diesem Jahr beteiligt sich REWE Stücken wieder an der Nachhaltigkeitsaktion „Gemeinsam Teller füllen“ zu Gunsten der Tafel. In der Zeit vom 2. bis 14. November werden die Kunden im REWE Markt Stücken gebeten, für 5 € eine Spendentüten mit Spaghetti, Kartoffelpüree, Bockwürstchen, Weinsauerkraut, Tomatencremesuppe, Tee, Schokolade und Salzstangen zu kaufen, die der Brüggener Tafel gespendet wird. Zu jeder verkauften Tüte stiftet Ralf Stücken, Geschäftsführer der REWE Stücken OHG, 1 Paket Zucker, 1Paket Mehl und 1 Flasche ÖL, Lebensmittel die derzeit besonders gebraucht werden. Auch die Helferinnen und Helfer der Brüggener Tafel e.V. sind dann vor Ort und geben in der Zeit von 10:00 – 18:00 Uhr gerne Auskunft über die Arbeit der Tafel. Tafel-Vorsitzender Michael Köller-Thomas begrüßt das Engagement des REWE-Marktes Stücken sehr: „Wir sind sehr dankbar für diese Hilfe und danken auch jetzt schon den hoffentlich zahlreichen Tüten-Spendern. Diese Hilfe ist wichtiger denn je, denn inzwischen ist die Tafel auch für die zahlreichen Flüchtlinge eine erste Anlaufstelle“. Volksbank Brüggen-Nettetal - SpendenübergabeSeptember 2015 Am 10. September fand die offizielle Übergabe der Spende an den 1. Vorsitzenden der Brüggener Tafel e.V. Michael Köller-Thomas statt. Die Volksbank Brüggen-Nettetal, vertreten durch Marketingleiter Christian Davids, spendete 5.000 Euro für den ehrenamtlichen Verein. Schon seit Jahren setzt sich die Volksbank Brüggen-Nettetal für soziale Zwecke ein. „Eine gemeinsame Zusammenarbeit der beiden Institutionen hat Tradition“, so Michael Köller-Thomas, 1. Vorsitzender der Tafel. So erhielt der ehrenamtliche Verein auch in diesem Jahr finanzielle Unterstützung für die Anschaffung eines dringend benötigten neuen Fahrzeugs. Dieses wurde als Gebrauchtwagen gekauft, um die Kosten möglichst niedrig zu halten. Es ist für den Transport der Nahrungsmittelspenden unerlässlich. Sowohl für Auslieferungsfahrten an Bedürftige als auch, um die Lebensmittel bei den Sponsoren einzusammeln. „Die Volksbank Brüggen-Nettetal unterstützt die Brüggener Tafel schon seit der Gründung 2009“, so Christian Davids von der Volksbank. Köller-Thomas und sein Team, vertreten durch die 2. Vorsitzende Irmgard Ebels und Kassenwartin Annabell Lintner, sind für die Spende sehr dankbar und freuen sich auf weitere erfolgreiche Zusammenarbeit. Als Zeichen der Anerkennung für die Finanzspritze trägt das Tafel-Fahrzeug ab sofort den Schriftzug der Volksbank Brüggen-Nettetal. Die Tafel sammelt überschüssige, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel ein und gibt diese an Bedürftige weiter. Die zur Zeit 26 aktiven Mitglieder helfen als Fahrer/-in oder Beifahrer/-innen und fahren täglich zum vereinbarten Zeitpunkt zu den Spendern und holen die bereit gestellten Waren ab. Oder sie arbeiten in der Ausgabe als Ausgabehelfer/-innen. Ein paar Stunden am Tag, in der Woche oder im Monat, so wie es die persönlichen Möglichkeiten zulassen. Als passives Mitglied können Sie den Verein finanziell unterstützen und somit die Arbeit der Tafel fördern. Die ca. 26 ehrenamtliche Helfer/innen engagieren sich gerne für die Tafel und • leisten zwischen 500 und 600 Arbeitsstunden pro Monat,• sammeln bis zu 8.000 kg Nahrungsmittel pro Monat,• fahren über 1.000 km pro Monat um Lebensmittel zu holen. Brüggener Tafel e.V.Vennmühlenweg 241379 Brüggen Ausgabe  Vennmühlenweg 2 Montag und Freitag von 15.30 - 17.00 Uhr
v.l.n.r.: Christian Davids (Marketingleiter Volksbank Krefeld eG),Irmgard Ebels (2. Vorsitzende) und Michael Köller-Thomas ( 1. Vorsitzenden der Brüggener Tafel e.V.)
Grosszügige Spende für die Brüggener Tafel e.v.Stadjournal Brüggen September 2015   Bereits seit jeher unterstützt die Volksbank Brüggen-Nettetal Vereine und Institutionen. Auch die Brüggener Tafel e.V. kommt seit Gründung im Jahr 2009 regelmäßig in den Genuss finanzieller Hilfen durch die Volksbank. Jetzt konnte Tafel-Vorsitzender Michael Köller-Thomas von Marketingleiter Christian Davids eine Spende in Höhe von 5.000 Euro entgegen nehmen. Der gemeinnützige Verein war so in der Lage, ein gebrauchtes Fahrzeug anzuschaffen, das dringend für den Transport der Nahrungsmittelspenden benötigt wurde. Mit ihrem Vorsitzenden freuten sich 2. Vorsitzende Irmgard Ebels und Kassenwartin Annabel Lintner.   Die Unterstützung seitens der Volksbank Brüggen-Nettetal dokumentiert auch deren Schriftzug auf dem Tafel-Fahrzeug.